Status

Nachrichten

Störung des BVS eOPAC

Aufgrund einer extremen Flutung mit Netzwerkverkehr (DDoS-Attacke) ist der BVS eOPAC seit 11:33 Uhr nicht erreichbar.

Netzwerktechniker unserer Hosting-Dienstleister versuchen den Schaden zu begrenzen und die Verfügbarkeit wiederherzustellen.

Update 13:46 Uhr: Die Verfügbarkeit ist zunächst wiederhergestellt. Der eingehende DDoS-Datenstrom wird mitigiert. Es besteht allerdings noch die Möglichkeit, dass der Angriff sein Schema verändert und damit auch die entsprechenden Filter angepasst werden müssen. Klarheit bringen uns die nächsten Stunden.

Gesamtstörung BVS eOPAC

Der BVS eOPAC ist seit ca. 6 Uhr vollständig gestört. Aktuell läuft eine Analyse, warum das so ist. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Update 9:40 Uhr: Der Grund der Störung setzt sich aus mehreren Teilen zusammen:

  • Zwischen 5:00 und 6:00 Uhr fand ein hohes Verkehrsaufkommen auf dem Gesamtsystem statt. Grundsätzlich ist dies kein Problem, ein Nebeneffekt davon ist aber, dass die üblichen Protokolldateien sich kurzfristig aufblähen, bevor diese automatisch wieder entfernt werden.
  • Parallel zu diesem Verkehrsaufkommen findet die samstägliche Hauptsicherung der Systeme statt, die eine größere Menge temporären Speicher benötigen, bevor die Daten am endgültigen Sicherungsziel ankommen.
  • Beide Ereignisse parallel führten zu knappem Plattenplatz auf einem der Hauptsysteme, wodurch das Betriebssystem nicht mehr in der Lage war, Ressourcen zu verteilen. Davon betroffen waren unter anderem die Datenbanken.

Aktuell werden die Reste des Vorfalls aufgeräumt, die Datenbanken repariert und die Verfügbarkeit der Systeme wiederhergestellt. Bis 10:30 Uhr sollten die Kataloge wieder stabil verfügbar sein.

Wir werden in den kommenden Tagen die Situation noch einmal im Detail prüfen und ggf. kurzfristige Anpassungen der Systeme vornehmen.

Störung bei der Fernwartung

Seit ca. 11:20 Uhr gibt es Probleme bei TeamViewer, so dass eine Fernwartung meist nicht möglich ist. - s.a. status.teamviewer.com

Update: 14:55 Uhr - die Problematik scheint behoben zu sein.

Wartungsarbeiten bei MOUNT10

Am Dienstag, 30. Oktober 2018 führt MOUNT10 zwischen 14:00 und 16:00 Uhr Wartungsarbeiten durch. Dabei kann es zu einer eingeschränkten Konnektivität kommen. - s.a. MOUNT10-Status-Seite.

Störung bei VLB-Online

Seit ca. 11:50 Uhr ist aufgrund einer technischen Störung eine Nutzung der VLB-Services zurzeit leider nicht möglich. Das VLB-Team arbeitet bereits daran.

Update: 19:13 Uhr - die technischen Probleme sind behoben, die VLB-Services stehen nun wie gewohnt in vollem Umfang zur Verfügung.

Erreichbarkeit unserer Webseiten

Seit ca. 20:38 Uhr können unsere Webseiten ibtc.de, bibservice.de und bibhelp.de nicht erreicht werden.

Update: seit 21:36 Uhr sind die Webseiten wieder erreichbar.

Downloadprobleme

Seit ca. 13:00 Uhr gibt es eine Störung bei unserem Download-/Upload-Server. Unser Provider arbeitet bereits daran.

Update - 13:35 Uhr: Die Störung ist behoben.

Probleme bei der Suche im BVS eOPAC

Aktuell ist die Suche im BVS eOPAC leider gestört. Grund ist ein kompletter Neuaufbau des gesamten Suchindex, der leider aufgrund eines dringenden Softwareupdates notwendig geworden ist. Das Update eines Drittanbieters enthielt kritische Sicherheitspatches, daher war eine Einspielung kurzfristig notwendig. Wir erwarten, dass der Suchindex gegen 23:00 Uhr wieder vollständig einsatzfähig ist.

Probleme beim SMS-Empfang

Soeben wurde festgestellt, dass eingehende SMS nicht ankommen. Nachforschungen haben ergeben, dass die Problematik wohl seit ca. 20.07.2018, mindestens seit ca. 14 Tagen besteht. Unser Dienstleister für den SMS-Empfang und -Versand wurde umgehend informiert. Der Versand von SMS dagegen funktioniert weiterhin uneingeschränkt.

Update - 28.08.2018: Die SIM Karte war defekt und musste ausgetauscht werden.

Störung bei der NCIP-Schnittstelle der divibib

Die NCIP-Schnittstelle der divibib liefert seit dem 15.08.2018, ca. 14:00 Uhr im BVS eOPAC ungültige Informationen, sodass ein Ausleihstatus der Medien aktuell nicht ermittelt werden kann. eMedien in Katalogen bleiben daher ohne Status. Wir haben die divibib um 17:00 Uhr über diesen Umstand informiert, da wir die Ursache selbst zu diesem Zeitpunkt ermitteln konnten. Eine Information steht noch aus.